Allgemein

Fundstücke

Cusco war für mich ein Paradies und was ich nicht unerwähnt lassen möchte, ist das Brot, die Erdbeeren, das Salz und den Käse. Es gab eine Brotsorte, die es mir besondern angetan hat, sah ein wenig aus wie ein Ufo, war ziemlich locker gebacken und dieses Brot und auch die sogenannten Chutabrote, werden nicht in Cusco, sondern in Oropesa gebacken, ca 30 km entfernt und werden bis nach Lima und angeblich bis in die USA verschickt, verstehen kann ich es.

mammaberlin-brot

Die Erdbeere hab ich jetzt nicht in Peru vermutet, aber ich wurde eines besseren belehrt, denn diese kommt nämlich aus Südamerika und schmeckt genauso gut, wie bei uns… süß, beerig und nach Sommer schmeckend.

mammaberlin-erdbeere in peru

Das Salz der Anden kommt aus den Salzterrassen von Maras, in der Nähe von Cusco, es ist leicht rosa gefärbt und ist dem Fleur de Sal ähnlich.

Und der Käse ist von den Bauern handgemacht und wird stapelweise auf den Märkten verkauft, mein Favourit ist der Käse mit Oregano…eigentlich könnte ich noch viel mehr schwärmen über meine Fundstücke vom Markt, aber ich lass jetzt mal gut sein.

Nö, einen hab ich noch, die Inca Kola, ich habe keine Ahnung, warum dieses Getränk in Peru, mit der Küche, so beliebt ist und ich habe auch keine Ahnung, welche Zutaten in diesem Getränk sind. Der Geschmack ist zwischen Tutti Frutti und Weingummi anzusiedeln, aber die Inca Kola ist famous in Peru und probiert hab ich sie auch, aber auch das war eher ein einmaliges Vergnügen und ne´Grenzerfahrung.

mammaberlin-incakola