Allgemein

Hummus, Hummus, Hummus…

mammaberlin-telaviv

einleben mussten wir uns nicht in Tel Aviv, denn es ist tatsächlich Berlin sehr ähnlich, nur mit echt tollerem Wetter, besserem Hummus und natürlich mit dem Mittelmeer vor der Tür, da steht Berlin aber nun jetzt echt blöd da, Sorry. Der Jetlag hat uns dann doch zwei Tage gekostet, da wir am Abend nicht ins Bett gekommen sind und morgens nicht aus dem Bett und leider geht die Sonne schon gegen 16.30 unter und dann wird´s kalt…da nutzt auch der Hummus nix.

Kulinarisch macht es hier mehr Spaß, Hummus, Falafel, Sabbich, Zatarfladen, Mohnstriezel, Bagel und überhaupt ist es ein großes Vergnügen für den Vegetarier*in durch die Stadt zu laufen und zu essen, empfehlen kann ich Abu Hassan, der beste Hummusdealer in Tel Aviv und direkt bei uns um die Ecke, es ist ein Traum. Meine neuste Leidenschaft ist dann aber das Sabbich-Sandwich mit gegrilltem Gemüse, frischem Gemüse, saurem Gemüse, Tahini und wahlweise Harissa….gibt es das eigentlich auch bei uns? Falls ja, werde ich dort dann Dauerkundin und falls nicht, sollte ich ein Sabbichrestaurant eröffnen, benötige ja sowieso eine neue Beschäftigung.

mammaberlin-sabbich

Habe das Sandwich erste Mal, zwar in einer dekonstruierten Version gegessen, aber es war nicht minder lecker. Auf dem Markt am Tel Aviv Port war ich eigentlich auf der Suche nach Obst und Gemüse, gefunden habe ich fast nur Essenstände, aber nun gut…Zu den Märkten muss ich leider sagen, ich bin ein wenig enttäuscht, der Farmersmarket am Tel Aviv Port, war fast nur Essen, der Levinsky Markt in Florentin mehr so ein Hipsterschaulaufen, fast nur „fotogene“ Stände mit Gewürzen, Oliven, Halva usw und ganz viel Essen/Getränke…sehr schön anzusehen, aber leider nix für den täglichen Einkauf und der Carmel Markt, da gab es dann endlich Obst/Gemüse, Fisch, Fleisch, Käse und auch Technofalafel, Tourinippes und Tabuleh…

Leider muss ich sagen, dass die Qualität der frischen Waren nicht so überzeugte, es war jetzt nicht schlecht, aber für die Preise hätte ich dann doch etwas anderes erwartet. Obst und Gemüse ist kein wirkliches Geschmackserlebnis und ohne die raffinierten Rezepte ein wenig langweilig im Geschmack, aber wer weiß vielleicht finde ich ja noch ein anderen Markt. Apropos Preise, die sind dann doch ganz schön gesalzen, wir müssen mit unserem Tagesbudget schon gut haushalten, aber Kaffee trinken geht auch bei Cofix, einer israelischen Kette, diese betreiben Cafés und Supermärkte mit Festpreisen, da können wir uns dann auch schon mal zwei Kaffees am Tag leisten und wir haben noch Geld über für unsere tägliche Ration an Hummus…