Allgemein

Während der Revolution…

wir haben uns eingerichtet und wir wissen, wann und wo welche Märkte, Cafés und Geschäfte aufhaben, letztes Wochenende war der Generalstreik sogar aufgehoben und alles war wie immer.

mammaberlin-mercadocentral

Jeden Morgen hoffen wir, dass die Situation weiter friedlich sein wird und bis jetzt ist es so, in anderen Städten in Bolivien sieht es leider anders aus, aber wir hoffen nicht nur für uns, dass sich alles zum Guten wendet und es eine zweite Wahl geben wird. Wir sind noch eine Woche hier und das heißt am Wochenende gehen wir auf den Friedhof, den es ist „Todo Santo“, dann werden die Toten besucht, mit Picknick und so…es gibt jetzt schon überall auf den Straßen, Gebäck in neonpink, kaufe ich Morgen erstmal und dann gehen wir auch auf den Friedhof.

So, wisst Ihr Bescheid uns geht´s gut, wir gehen jetzt auch nicht mehr Kaffeetrinken, sonder Jugo(Saft) als Frapée, denn unser Glockenturm-Café liegt mitten im Demozentrum und das Café mit den Säften ist oberhalb der Stadt und hier ist es ruhig und die Aussicht ist phänomenal.